Mai 2015

Neues Infoblatt: Mythen zum Stillen und Ammenmärchen

Wir räumen mit Mythen zum Stillen und Ammenmärchen auf

Stillen und Kindererziehung sind sehr emotionale Themen. Über die Jahrhunderte hat sich der Umgang mit Babys verändert, viele Mythen sind entstanden. Da diese heutige Mütter verunsichern, ist es Zeit, mit Mythen und Märchen aufzuräumen:

Weiterlesen …

PRESSEINFORMATION des Netzwerks Gesund ins Leben vom 11. Mai 2015

Schon im Mutterleib auf Dicksein programmiert? Prävention beginnt in der Schwangerschaft

Der Lebensstil der Schwangeren wirkt sich auf den Stoffwechsel des Kindes aus und kann ihn für das weitere Leben prägen. Auch im Säuglings- und frühen Kleinkindalter scheinen Einflüsse wie die Ernährung das lebenslange Risiko des Kindes für die spätere Entwicklung von Übergewicht und Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 zu beeinflussen. Frühe primärpräventive Maßnahmen können hier dazu beitragen, Risiken zu verringern und Gesundheitskosten zu senken.

Weiterlesen …

Foodwatch ruft zu Unterschriftenaktion auf!

Hochkalorische Trinkbreie, süße Kinderkekse, aromatisierte Fruchtjoghurts - im Sortiment des Babynahrungsherstellers Alete finden sich zahlreiche Produkte, die Experten nicht für Säuglinge empfehlen.

Seit 2015 ist das Land Baden-Württemberg mittelbar an Alete beteiligt. Die Landesregierung rät ausdrücklich von den oben genannten Babyprodukten ab. Gleichzeitig profitiert sie von ihrem Verkauf. Schreiben Sie jetzt an den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und fordern Sie ihn auf, ein Machtwort zu sprechen: Schluss mit ungesunder Babynahrung von Alete! foodwatch hat diese Aktion am 13. Mai 2015 gestartet.

Weiterlesen …

Zurück