Juli 2017

Studie: Stillen senkt Risiko für Multiple Sklerose

Frauen, die ihre Kinder 15 Monate oder länger gestillt haben, erkranken laut einer Fall-Kontroll-Studie in Neurology nur halb so häufig an einer Multiplen Sklerose (MS).

Seit Längerem ist bekannt, dass Frauen mit MS während der Schwangerschaft deutlich seltener Krankheitsschübe erleiden. In der Postpartal-Phase steigt die Schubfrequenz, es sei denn, die Mütter stillen ihre Kinder.

Weiterlesen …

Zurück