Aktuelle News

Stillberatung im Krankenhaus als abrechenbare Leistung

Voraussetzung ist, dass die entsprechende Leistungsziffer (9-500.0) 100.000mal in diesem Jahr dokumentiert wird.

Da für die Prüfung Krankenhäuser mit Kalkulationsvereinbarung herangezogen werden, halten wir es für ganz wichtig, dass wir und dass Sie alle geburtshilflichen Abteilungen, insbesondere die sog. InEK Krankenhäuser, in unserer/Ihrer Nähe nochmals anleiten, diese Stillberatung unbedingt sorgfältig zu dokumentieren.

http://www.gkv-spitzenverband.de/upload/2011_04_27_Krankenh%C3%A4user_mit_Kalkulationsvereinbarung_2011_16421.pdf

Bitte unterstützen Sie uns! Nur so können wir gewährleisten, dass dieser erste wichtige Schritt zur Anerkennung und angemessenen Honorierung unserer wertvollen Beratungstätigkeit gelingt. Dies wäre aus dem stationären Bereich ein wichtiges Signal auch für den ambulanten Sektor.

Um eine Stillberatung abrechnungsfähig zu machen, muss Sie gut dokumentiert werden, damit die Dokumentation den Prüfungen des MDK standhalten kann.

Die Umsetzung der Dokumentation erweist sich als schwierig und zeitaufwändig.

Deshalb stellen wir hier Lösungsansätze vor, die mit relativ wenig Zeitaufwand verbunden sind und Ihnen Anregungen bieten sollen ein eigens Konzept zu erstellen:

Es ist möglich die Stillsituation zu benennen, und auf die entsprechenden Maßnahmen eines bestehenden Stillstandards hinzuweisen.

z. B.: Die Mutter hat wunde Mamillen. Beratung nach Stillstandard xy (15 Minuten)

Außerdem sollte auch der Erfolg der erfolgten Beratung beschrieben werden. Hat die Mutter verstanden, was wir ihr erklärt haben, kann sie es umsetzten, oder benötigt sie weitere Hilfe?

z.B.: Mutter hat Anlegetechnik verstanden und selbstständig durchgeführt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Medizinische Hochschule Hannover hat eine "Stempeldokumentation" eingeführt. Es gibt 5 Stempel, die als Minimum - entsprechend 2 Stunden Basisschulung - in der Kinderakte dokumentiert sein müssen:

Erstgespräch

30 Minuten

Stillberatung  

15 Minuten        ( zweimal nötig)

Stillberatung IBCLC  

15 Minuten

Aufklärung Schnuller/Sauger  

15 Minuten

Abschlussgespräch

30 Minuten


So kommt man auf 2 Stunden Stillberatung. Der Inhalt der einzelnen "Stempel" ist in Standards festgelegt und hinterlegt.So gelingt die Dokumentation schnell und doch umfassend. Der OPS Code muss dann von der ärztlichen Dokumentationskraft verschlüsselt werden.

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Welche Lösungen haben Sie gefunden, um in Ihrem Krankenhaus Stillberatung zu dokumentieren?

Wir freuen uns, wenn Sie uns eigene odere andere Lösungsansätze vorstellen. Sie können auch unser Forum nutzen, um über Ihre Erfahrungen zu diesem Thema zu berichten.



 

Zurück