Vorstand

tl_files/bdl/files/Vorstand/Vorstand_2017.JPG von links: Christine Maier, Frauke Bratz, Monika Jahnke, Jeanette Vocht, Dr. Alexandra Glaß, SandraDeissmann

„Steckbriefe“

Monika Jahnke: 1. Vorsitzende
  • verheiratet
  • 3 erwachsene, verheiratete Söhne (1977, 1982, 1983), 4 Enkelkinder (2010, 2012, 2013,2015)
  • Ex. Krankenschwester seit 1978
  • Still- und Laktationsberaterin, IBCLC seit 2003
  • Zertifizierte Trageberaterin der Trageschule Dresden seit 2006
  • Elternbegleiterin seit 2014

Aktuelle Tätigkeit:

  • Koordinatorin eines Familiengesundheitszentrums seit 2013
  • freiberuflich tätig als IBCLC und Trageberaterin
  • Referententätigkeit u. A. für das Netzwerk Gesund ins Leben
  • BDL Vorstand seit 2011 als Beisitzerin – seit 2015 als 1. Vorsitzende

Ressorts:

  • Kontaktpflege zu nationalen und internationalen Gesundheitseinrichtungen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • Kontaktperson für Aussteller und Verwaltung der dazugehörigen Daten
  • Standbetreuung bei Fachtagungen und Kongressen

Kontakt:

1.vorsitzende@bdl-stillen.de

Dr. med. Alexandra Glaß: 2. Vorsitzende
  • Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Approbation 2003
  • Mutter von zwei Mädchen, Jahrgang 2008 und 2011
  • Still- und Laktationsberaterin IBCLC seit 2009

Aktuelle Tätigkeit

  • Angestellte Ärztin in der Praxis Wullstein & Kloeppel-Buck in Hannover
  • freiberufliche Still-und Laktationsberaterin
  • eine Stillgruppen
Frauke Bratz: Kassenführung
  • Mutter von 2 Kindern
  • kaufmännische Angestellte
  • Lehramtsstudium für Grund- und Hauptschule
  • Seit 1985 aktive La Leche Liga Beraterin
  • 1990-2010 Laktationsberaterin IBCLC
  • Gründungsmitglied des BDL und seit vielen Jahren Kassenführerin

Ressort:

  • leitet die Geschäftsstelle des BDL 

Kontakt:

sekretariat@bdl-stillen.de

Christine Maier: Protokollantin/Schriftführerin
  • verheiratet
  • ungewollt kinderlos, lediglich 1 vierbeinig, befelltes und bellendes „Kind“
  • 3 Patentöchter und 1 Patensohn
  • Examinierte Krankenschwester seit 1993
  • Still- und Laktationsberaterin, IBCLC seit 2004
  • von 1998 – 2014 stellv. Stationsleitung der Entbindungsstation amBabyfreundlichen Siloah St. Trudpert Klinikum in Pforzheim

Aktuelle Tätigkeit:

  • seit 2015 krankheitsbedingt 50 % erwerbsminderungsberentet, 30%freigestellt zur Stillberatung am Siloah St. Trudpert Klinikum
  • Federführend im Arbeitskreis „Babyfreundliches KH“
  • Dozentin bei Schulungen von Mitarbeiter(innen) und Basisschulung vonneuen MA am Klinikum
  • Mitinitiatorin eines Übersichtskataloges der frühen Hilfen in Pforzheimund dem Enzkreis im Zusammenhang der Sozialvisite des deutschen Kinderschutzbundes
Heike Behrens: Beisitzerin
  • Kinder.-und Krankenschwester
  • Still.-und Laktationsberaterin IBCLC
  • Mutter von 2 Kindern (1992,1996)
  • IBCLC Examen 2009
  • In BDL Vorstand als Beisitzerin 2011
  • Stillbeauftragte in den DRK-Kliniken Berlin Westend

Aktuelle Tätigkeit:

  • Kinder.-und Krankenschwester auf einer Mutter-Kind-Einheit in Berlin

heike.behrens@bdl-stillen.de

Sandra Deissmann: Beisitzerin
  • Mutter von zwei Kindern (1993 und 1996)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin seit 1989
  • Still- und Laktationsberaterin IBCLC seit 2005
  • Elternberaterin und Elternbegleiterin zu den Bildungsverläufen von Kindern seit 2012
  • Basic Bonding-Gruppenleiterin seit 2014

Aktuelle Tätigkeit:

  • Netzwerkkoordinatorin der Frühen Hilfen in Gießen
  • Still- und Laktationsberatung in eigener Praxis
  • Referentinnentätigkeit zu verschiedenen Themen rund um das Stillen

Ressorts

  • Pflege der Website des BDL
  • Verwaltung und Aktualisierung der Daten aller IBCLC für die Rubrik "Stillberatungssuche"
  • Verwaltung des Mitgliederbereiches der Website des BDL

Kontakt

sandra.deissmann@bdl-stillen.de

Jeanette Vocht: Beisitzerin
  • Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Approbation 2002
  • Mutter von 2 Töchtern (Jahrgang 2005 und 2008)
  • IBCLC seit 2008

Aktuelle Tätigkeit:

  • Angestellte Ärztin in Teilzeit in der gynäkologischen Praxis Joachim Kuhl in Hofgeismar und in der gynäkologisch-geburtshilflichen Belegabteilung in der Kreisklinik Hofgeismar
  • Dozentinnentätigkeit für Stillanleitung für Pflegende und Hebammen, gynäkologische und geburtshilfliche Notfälle in der Notarztausbildung und für das Netzwerk Junge Familie

Unsere Ziele für die nächsten 2 Jahre sind:

  • Der Bekanntheitsgrad der IBCLC soll erweitert werden, bei den Müttern, in den Geburtskliniken, aber auch bei den Krankenkassen.
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Berufsverbänden und Gremien soll verstärkt werden.

Um diese Ziele zu verfolgen, sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Wir erwarten die Auswertung der Daten aus der Fragebogenaktion. Auf deren Grundlage wird es neue Informationsangebote geben.
  • Es ist ein Infoblatt zu den Auswirkungen des Geburtsmodus auf den Stillbeginn geplant.
  • Wir intensivieren unsere Beteiligung an interdisziplinären Aufklärungsprojekten, wie dem Netzwerk junge Familie.

Zurück