Hygienekonzept des BDL für Fortbildungsveranstaltungen während der Corona Pandemie für Präsenzveranstaltungen in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Eine dem Infektionsrisiko angemessene Belüftung des Veranstaltungsortes

  • Aktive Information der Teilnehmer und Teilnehmerinnen über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene
  • Teilnehmerzahl begrenzen bzw. reduzieren
  • Ausschluss von Personen mit akuten respiratorischen Symptomen
  • Eingangsscreening auf Risikoexposition und/oder Symptome
  • Auf enge Interaktion der Teilnehmenden weitestgehend verzichten

In einzelnen Fällen kann, je nach Bundesland, ein strengeres übergeordnetes Hygienekonzept Gütltigkeit haben, an welches sich der BDL halten muss. In diesem Fall  sind die folgenden Ausführungen als  zweitragig zu sehen.

Stand Januar 2022

Generell gilt für alle FortbildungsteilnehmerInnen und DozentInnen, einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. (Ausnahme bilden körpernahe Übungen während einzelner Workshops, bei deren Durchführung das Tragen einer FFP2 oder vergleichbare Mund-Nasenmaske zwingend erforderlich ist)

Die Vortragsräume werden vom BDL vorbereitet um einen ausreichenden Abstand zu gewährleisten. Personen aus einem Haushalt sind von der Abstandsregel ausgeschlossen

Für alle Personen gilt grundsätzlich auf dem Weg zum Sitzplatz, zur Toilette, beim Gang in die Pausen und beim Betreten und Verlassen des Gebäudes eine Mund-Nasen Bedeckung zu tragen (“FFP2 Maske oder vergleichbare Filtermaske”)

Inwieweit am Platz die Maske abgelegt werden darf, entscheidet die dann geltende regionale Regelung.

 Alle FortbildungsteilnehmerInnen und DozentInnen werden dazu angehalten, ihre Hände regelmäßig und gründlich zu waschen

Bei Betreten und Verlassen des Gebäudes müssen die Hände desinfiziert werden. Geeignete Spender werden vom BDL bereitgestellt.

Alle relevanten Flächen werden täglich mit einem geeigneten Flächendesinfektionsmittel gereinigt.

Alle FortbildungsteilnehmerInnen und DozentInnen verpflichten sich, bei Vorliegen von Infektions-/ Krankheitszeichen der Fortbildung fernzubleiben und den BDL unverzüglich darüber zu informieren.

Sollte  ein/e FortbildungsteilnehmerIn und/oder DozentIn innerhalb von 3 Wochen nach Besuch einer BDL Fortbildung positiv auf SARS-CoV2/ COVID-19 getestet werden, ist er/sie verpflichtet, den BDL unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.

Der BDL wird dann die Namen und Adressen aller betroffenen Personen der Fortbildungsveranstaltung  den entsprechenden Behörden (Gesundheitsämter) mitteilen.

Bei der jeweiligen Einschreibung vor Fortbildungsbeginn unterschreiben alle Personen eine Einverständniserklärung, in der sie den obigen Punkten (Abstands- und HygieneRegeln, Verpflichtung zum Fernbleiben des Unterrichts bei Krankheitszeichen, Offenlegung einer Infektion sowie Weitergabe der Kontaktdaten an die Behörden) zustimmen. 

Laatzen, den 25.01.2022

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Das verkürzte Zungenband – Erkennen und Einschätzen funktionaler Einschränkungen insbesondere in Bezug auf das Stillen

ONLINE Workshop Referentin: Cornelia Fuhr, Hebamme, IBCLC TN Gebühr 70€ - BDL/Elacta Mitglieder 60€ CERPs 3,5 L Inhalt: In diesem Workshop geht es darum ein verkürztes Zungenband und/oder weitere orale Bänder beim Säugling zu erkennen und wahrzunehmen, inwieweit dadurch Defizite entstehen. Häufig gehen diese Defizite mit einer ungenügenden Gewichtsentwicklung des Säuglings in Kombination mit wunden ... Weiterlesen ...

„Freiberuflichkeit für IBCLCs – Finanzen, Rechtslage und die Praxis“

Referenten: Sylvia Weder, IBCLC und Martin Müller-Spickermann, Fachanwalt für Steuerrecht Online Workshop TN Gebühr: 130 € BDL/Elacta Mitglieder 110€ CERPs 5 R 1 E Inhalt: Praktisches zum Aufbau einer Stillberatungspraxis Beispiele aus dem Praxisalltag Beachtung des WHO Kodex zivilrechtliche Grundlagen - wer schließt mit wem einen Vertrag zu welchen Bedingungen? Besteuerung Wer hat welche Aufzeichnungen ... Weiterlesen ...

BDL Stillkongress

Fulda-Künzell Im Hahlfeld 32-36, Fulda-Künzell

Stillen fördern - vernetzt und informiert SAVE THE DATE Vorkongress am 23. März 2023 - Hauptkongress am 24. und 25. März 2023 Ablauf Donnerstag 23.03.2023 – Vorkongress (nur als Präsenzveranstaltung)4 Workshops Willkommensabend (ab 19:00 Uhr) Preise für Vorkongress:Mitglieder BDL/ELACTA75,00 €Nichtmitglieder85,00 € Willkommensabend:Mitglieder BDLkostenfreiNichtmitglieder39,50 € (all inklusive) Fr. 24.03.2023 / Sa. 25.03.2023 - Hauptkongress (auch online-Teilnahme ... Weiterlesen ...

Stillberatung im Kontext von Bindungsaufbau und -stärkung

Referentin: Martina Kewel, Hannover Veranstaltungsort: Helios Klinikum Mittelweser ZiegelkampStr. 39 , 31582 Nienburg Konferenzraum 3. Etage TN Gebühr: 70,00 € - BDL Mitglieder 60,00 € CERPs 1L, 2R, 0,5E Inhalt: Hier geht es zum einen um Hintergrundinfos (Definition, physische/emotionale/geistige Basis, Bindungsentwicklung, Bindungsverhalten, …), zum anderen aber um Beratung in diesem Kontext, das heißt konkret ·         die ... Weiterlesen ...

Achtsamkeit in der Beratung und für die Beratenden

Referentin: Martina Kewel, Hannover Veranstaltungsort: Helios Klinikum Mittelweser ZiegelkampStr. 39 , 31582 Nienburg Konferenzraum 3. Etage TN Gebühr: 70,00 € - BDL Mitglieder 60,00 € CERPs 1L, 2R, 0,5E Inhalt: In Beratungssituationen kommen Ratsuchende und Beratende einander sehr nah. Inhaltlich bedarf es einerseits eines Anliegens und Öffnungsbereitschaft des/der Ratsuchenden, sich mit dem Wunsch nach Hilfe ... Weiterlesen ...

Stillhilfsmittel – Was brauche ich? Wann? Für Wen? ….. und wie?

Referentinnen: Katja Biernath-Kruse, KKS IBCLC und Lina Mazzoni, Logopädin, IBCLC Veranstaltungsort: Helios Klinikum Mittelweser ZiegelkampStr. 39 , 31582 Nienburg Konferenzraum 3. Etage TN Gebühr: 130,00 € - BDL Mitglieder 110,00 € CERPs 5L, 1E Inhalt des Workshops: Was bezeichnen wir als Stillhilfsmittel? Einsatz von geeigneten Stillhilfsmitteln - Stärken und Schwächen der einzelnen "Produkte" Praktisches Üben: ... Weiterlesen ...

Tapen für die Stillberatung – Grundlagenkurs

ACHTUNG GEÄNDERTE RAHMENBEDINGUNGEN - JETZT GANZTAGESWORKSHOP MIT MEHR ZEIT ZUM ÜBEN Tapen für die Stillberatung Referent: Herr Samp (K-active-Instruktor) Veranstaltungsort: Klinikum Würzburg Mitte gGmbH Standort Missioklinik Salvatorstraße 7 97074 Würzburg TN Gebühr 130 € BDL Mitglieder 110 € incl. Pausengetränke + Snacks CERPs: 2 L 4 R Entwicklung/Ernährung = 1, Klinisches Fachwissen = 3 Techniken ... Weiterlesen ...

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner